TV Wörth III – TTC Herren III 7:5

Zweites Spiel, erste Niederlage. In der Partie gegen Wörth hatten wir tatsächlich Angst bekommen zu gewinnen. Für dieses verrückte aber im Tischtennis doch häufig vorkommende Syndrom fehlt mir leider der Fachbegriff. Nicht wie für „Hippopotamomonstrosesquipedaliophobie“ – Die Angst vor langen Wörtern. Die Herren um Daniel Conka (1x), Michael Kammer (2x), Felix Langner (0x), Christian Gib (0x), Simon Lehner (1x), Paul Mattes (1x) erhoffen sich für das nächste Spiel gegen unsere zweite Herrenmannschaft durch etwas Psychologischen Unterricht einen ruhigeren Kopf. Weiter gehts!

TTC Herren III – TSV Kandel III 7:5

Nach monatelanger Tischtennisabstinenz konnten wir unseren wenig vorhandenen Zuschauern ein Augenschmauß voller Ballwechsel servieren. Mit Andy Schultz auf eins (2:0), Michel Kammer auf zwei (1:1), Christian Gib auf drei (0:2), Volker Paul auf vier (1:1), Simon Lehner auf fünf (2:0), Tobias Laux auf sechs (1:1) konnten wir nach einem ausgeglichenem Match mit einem Sieg in die Saison starten. Das klatschen, jubeln, fluchen und coachen fühlte sich anfangs noch unheimlich an. Doch die emotional durch die Halle fliegenden Worte „ja!“, „oh sorry“, „tschumino!“ , „Gib alles“ machten den Tischtennisabend dann perfekt. Sollte die Saison coronabedingt jetzt abgebrochen werden, müssten wir in der oberen Tabellenhälfte in die Tischtennispause gehen. Als Andy Schultz das realisiert hat, konnte er seine Glückseeligkeit nicht mehr verstecken.

(Welch ein Spaß, da lacht das Herz! Die 3. Mannschaft beim alljährlichen Einbaum reiten)

FC Berg : TTC Herren III

Immer wieder Sonntags… es wird wohl nie unser „Liebling“ werden, Sonntags früh an der Platte zu stehen. Und dann ging es auch noch gegen den Tabellennachbarn – Kellerduell. Nachdem man in der Hinrunde einen deutlichen Sieg verzeichnen konnte, sind wir frohen Mutes nach Berg gefahren. Es began wie auch bei den letzten Spielen. Die ersten 3 von 4 Spielen wurden im 5 Satz entschieden, leider nicht zu unseren Gunsten. So stand es gleich zu Beginn 1:3. Die nächsen beiden Einzel konnten wir für uns entscheiden, so dass es wieder ausgelichen war… 3:3. Doch dann ging es Schlag auf Schlag. 3 Spiele verloren und plötzlich stand es 6:3 für Berg. Das hätten wir uns nicht träumen lassen. Der Druck ging hoch… nur nicht verlieren! Doch wie auch in den letzten Spielen konnten wir uns zusammenreißen, so das wir 6 Spiele in Folge gewinnen konnten und somit als Sieger von den Platten gingen. 9:6 hieß es am Ende und ein Tabellenplatz weiter hoch!

TTC Herren III – TV Wörth III 8:8

In einer verflixxten Rückrunde ging es letztes Wochenende gegen den Tabellenfünften aus Wörth. Verflixxt, weil wir die meisten Spiele als Tabellenvorletzter nur sehr knapp abgeben mussten. Die Serie setzte sich gegen Wörth fort. Alle Doppel gingen in den fünften Satz. Im weiteren Spielerverlauf änderte sich dann nicht mehr viel – 6 von 16 spielen endeten insgesamt zu null oder zu eins. Alle anderen zehn Spiele endeten im fünften Satz, meistens sogar 11:9. Immerhin beweist das unseren Spaß an der Sportart: wir reizen jedes Spiel bis um Ende aus. Spielende war um 23.45 Uhr. Auch wenn gegen Wörth ein Sieg verdient gewesen wäre, können wir uns mit dem Unentschieden sehr glücklich schätzen. Es ist ein weiterer sehr wichtiger Punkt im Abstiegskampf. Nächste Woche geht es gegen den Tabellennachbarn aus Berg, was schon ein kleines Endspiel für uns sein könnte. Mit der starken Leistung gegen Wörth, können wir jedoch optimistisch und voller Kampfgeist antreten. Die Punkte holten 
Conka/Hohlfeld 2x, Hohlfeld 2x, Conka 1x, Kammer 1x, Lehner 1x, Laux 1x.

Mannschaftsvorstellung – Herren III

Veni, vidi, vici!

Die letzte Saison lief für uns wie ein E-Bike bergauf.
Wir gingen als klarer Meister mit sechs Punkten Vorsprung und nur einer Niederlage in eine mehr als verdiente Sommerpause.
Doch schon bald heißt es wieder – ran an die Platte – aber eine Liga höher in der Kreisliga Süd.
Hier treffen wir auf junge motivierte Spieler, schnelle und langsame Taktiker, erfahrene Schnibbelmeister und unsere zweite Herrenmannschaft.
Da wir in der neuen Klasse mit einer Sechsermannschaft antreten werden, haben wir zwei Neuzugänge zu verzeichnen.
Mit Michael Kammer werden wir im vorderen Paarkreuz durch ein trainingsstarkes Balltalent unterstützt, in der Mitte bringt der 12-jährige Jugendspieler Kevin Hohlfeld frischen Wind in die Mannschaft.
Auf Platz eins kämpft Daniel Conka um das schnittigste Offensivspiel. In der Mitte stützt der souveräne Volker Paul die Mannschaft mit einem ausgeprägten Sinn für ruhige Hektikbälle.
Im hinteren Paarkreuz agieren der lautstarke Auswärtsschreck Simon Lehner und Tobias Laux, der im engen Spiel stets die Ruhe behält.
Aber auch die Ersatzbank ist mit Christian Gib, Jochen Ring und Michael Kuntz stark besetzt.
Somit sind wir für eine Runde mit neuen Herausforderungen bestens gewappnet.

Herren 3

TV Offenbach-Queich II – TTC Herren III 8:8

In einem sehr spannenden Nachbarschaftsduell, gab es eine für die beiden ebenbürtig kämpferischen und spielstarken Mannschaften, eine gerechte Punkteteilung. Nun liegt das Augenmerk auf dem Aufstiegsspiel, hier hoffen wir natürlich auf die Unterstützung unserer Tischtennisfreunde. Ob wir ins Trainingslager nach Düsseldorf oder Grenzau fahren, ist derzeit noch ungewiss.

TTC Herren III – TSV Kandel III 9:5

Mit diesem Sieg steht die vor der Runde nicht erwartete Vizemeisterschaft fest. Besonders hervorzuheben ist das vordere Paarkreuz mit Martin und Conny, das nicht nur in dieser Liga das bestaussehendste Paarkreuz bildet. Durch eine ansprechende Leistung überzeugte auch das Doppel Kevin-Roland. Sie standen Martin und Conny in nichts nach und gewannen souverän gegen das Kandler Doppel 1 mit 3:0, allerdings müssen diese beiden noch ein wenig an ihrem Aussehen arbeiten.