TTC Damen – TTV Römerbad Jockgrim 0:8

Im Heimspiel hatten wir mit dem Tabellenzweiten aus Jockgrim den nächsten schweren Gegner vor der Brust. In beiden Doppel war es ein etwas unerwartetes Duell auf Augenhöhe; doch leider verloren wir diese unglücklich im Entscheidungssatz. Beim Einzel spielten die Jockgrimerinnen ihre ganze Erfahrung aus und ließen nichts anbrennen. Heute war uns noch nicht mal der Ehrenpunkt gegönnt.
Die beiden deutlichen Niederlagen zum Rückrundenbeginn gegen den Ersten und Zweiten in der Tabelle bringen uns jedoch nicht aus der Fassung und können wir ganz gut einordnen. In den nächsten Spielen werden wir weiterhin voll angreifen, um wieder auf die Erfolgsstraße abbiegen zu können.

TTC Damen – TTC Büchelberg 2:8

Zum Rückrundenauftakt hatten wir mit den starken Büchelbergerinnen den Tabellenführer zu Gast. Leider konnten wir nicht mit unserer Stammbesetzung antreten. So gab es für uns heute nicht viel zu holen und am Ende stand eine 2:8 Niederlage auf dem Spielbogen.

Für unsere Farben spielten und punkteten: Im Doppel Hohlfeld/Stroh, Hesselschwerdt/Breßler, im Einzel Anne Hesselschwerdt, Kerstin Breßler 1x, Doreen Hohlfeld 1x und Anna Stroh – die mit einem spontanen Einsatz ihren Einstand gab; danke dafür.

TTC Damen – DJK Palatia Limburgerhof 8:5

Unser letztes Spiel des Jahres wollten wir natürlich nochmals gewinnen, sodass wir die Vorrunde mit einem Erfolgserlebnis abschließen konnten. Wir erwarteten ein Duell auf Augenhöhe und die Partie startete auch ausgeglichen mit einem 2:2 als Zwischenstand. Danach erspielten wir uns eine 5:2 Führung welche wir auf 7:3 ausbauen konnten. Zum Ende hin machten wir es allerdings nochmal etwas spannend, denn unser Gegner konnte auf 7:5 verkürzen. Doch danach ließen wir nichts mehr anbrennen und machten den Sack zu. Dank einer geschlossenen Mannschaftsleistung freuten wir uns über einen 8:5 Sieg.

Die Punkte für unser Team erspielten: Christine Simoleit 2x, Anne Hesselschwerdt 1x, Carolin Christ 2x, Kerstin Breßler 2x und unser Doppel Simoleit/Breßler. Zum Abschluss noch ein kleines Vorrundenfazit. Das war eine schwierige Vorrunde mit vielen personellen Engpässen, gerade zu Saisonbeginn, wo wir oft nur zu dritt antreten konnten. Im weiteren Saisonverlauf und mit voller Mannschaftsstärke kamen wir dann immer besser in Schwung und spielten insgesamt eine tolle und erfolgreiche Vorrunde. Aktuell belegen wir den 3. Tabellenplatz, können aber am letzten Spieltag, an dem wir spielfrei haben, noch auf den 4. Platz zurückfallen. Als Aufsteiger und unter diesen Voraussetzungen mit den personellen Problemen ist das eine hervorragende Platzierung und tolle Leistung.

TuS Wachenheim – TTC Damen 8:4

An diesem Spieltag machten wir uns auf den Weg nach Wachenheim zum Spiel gegen unseren direkten Tabellennachbarn. Der Start in die Partie verlief leider nicht nach unseren Vorstellungen, denn wir gerieten schnell mit 1:3 ins Hintertreffen. Durch zwei Siege im hinteren Paarkreuz erspielten wir uns den 3:3 Ausgleich. Im weiteren Spielverlauf gingen einige Einzel sehr knapp und unglücklich an unsere Gegnerinnen und wir holten nur noch einen Punkt, sodass wir am Ende eine 8:4 Niederlage hinnehmen mussten. Hier wäre durchaus ein Punktgewinn für uns drin und auch verdient gewesen aber es sollte heute einfach nicht sein.
Gegen das bärenstarke vordere Paarkreuz von Wachenheim fanden Anne Hesselschwerdt und Julia Herzenstiel nicht das richtige Rezept, um Punkte für unser Team erspielen zu können. Dafür war unser hinteres Paarkreuz ein fleißiger Punktelieferant. Kerstin Breßler 2x und unsere Jugendspielerin Doreen Hohlfeld 1x, sowie beide gemeinsam im Doppel holten alle Punkte für unsere Farben.
Nach 4 Siegen in Folge war das heute ein kleiner Dämpfer. Nächste Woche bei unserem letzten Spiel des Jahres werden wir nochmals Vollgas geben, um uns mit einem Erfolgserlebnis in die Winterpause verabschieden zu können.

TTC Damen – SV Kirchheimbolanden 8:1

Unsere Siegesserie geht weiter!!
Zum ersten Mal in dieser Saison gingen wir mit unserer Stammbesetzung an den Start. Schön, dass wir endlich alle mit von der Partie sein konnten. Nachdem wir aus den Doppeln mit 1:1 rausgingen, lief es für uns wie am Schnürchen und wir verließen bei allen Einzeln den Tisch als Sieger. So ein deutlicher Sieg war vor Spielbeginn nicht zu erwarten. Unser vorderes Paarkreuz mit Christine Simoleit und Anne Hesselschwerdt zeigte sich gegen ihre starken Gegnerinnen in blendener Verfassung, voller Spielfreude und Nervenstärke. Dass die Beiden heute nicht zu bezwingen waren, war entscheidend für unseren Sieg. Julia Herzenstiel und Kerstin Breßler rundeten mit ihren Einzelerfolgen diese tolle Mannschaftsleistung ab.
Die Punkte für unsere Farben erspielten: Simoleit 2x, Hesselschwerdt 2x, Herzenstiel 2x, Breßler 1x und unser Doppel Simoleit/Breßler.

TTV Neustadt – TTC Damen 3:8

Zu unserem Auswärtsspiel gegen die sympathischen Damen aus Neustadt konnten wir leider nur zu dritt antreten. Trotzdem war unser Sieg zu keiner Zeit in Gefahr, denn wir gewannen alle ausgetragenen Spiele ohne Satzverlust.So freuten wir uns am Ende über einen 8:3 Erfolg. Dies war unser 3. Sieg in Folge, wodurch wir uns in die obere Tabellenhälfte vorgekämpft haben. Die Punkte für unser Team erspielten. Anne Hesselschwerdt 3x, Julia Herzenstiel 2x, Kerstin Breßler 2x, sowie Anne und Julia gemeinsam im Doppel.

TTC Damen – TSG Zellertal II 8:4

Unser Heimspiel gegen Zellertal entwickelte sich mit fortlaufender Spieldauer zu einem echten Krimi. Da wir beide Doppel gewannen, erwischten wir den perfekten Start in die Partie. Danach ging es ausgeglichen weiter und unsere Gegnerinnen erspielten sich den 4:4 Ausgleich. Im weiteren Spielverlauf gaben wir kein Einzel mehr ab und freuten uns nach fast 3-stündiger Spielzeit über den 8:4 Sieg. Unsere Matchwinnerin am heutigen Abend war Kerstin Breßler, sie war einfach nicht zu bezwingen und 4 Zähler zum Sieg beisteuerte. Heute zeigten wir Nervenstärke und auch das gewisse Spielglück war auf unserer Seite, denn von 5 Spielen die erst im Entscheidungssatz entschieden wurden, gewannen wir 4. Es war ein schönes Duell gegen die Zellertalerinnen mit vielen tollen und spannenden Spielen.
Die Punkte für unsere Farben holten: Christine Simoleit 2x, Kerstin Breßler 3x, Doreen Hohlfeld 1x und unsere beiden Doppel Hesselschwerdt/Hohlfeld und Simoleit/Breßler.

TTV Albersweiler – TTC Damen 3:8

Am 4. Spieltag der Saison griffen mit Christine Simoleit und Kerstin Breßler endlich zwei unserer Stammspielerinnen ins Spielgeschehen ein. Weiterhin war unsere Dauerbrennerin Carolin Christ und unsere Edelhelferin Karin Ehmer mit am Start.
Die Partie gestaltete sich bis zum Zwischenstand von 3:4 ausgeglichen. Dann starteten wir eine kleine Siegesserie und gaben kein Einzel mehr ab. Dank einer geschlossenen Mannschaftsleistung freuten wir uns am Ende über einen toll erspielten 8:3 Sieg. Mädels, das habt ihr heute richtig klasse gemacht.
Für unsere Farben punkteten: Karin 2x, Chrissi 1x, Carolin 2x, Kerstin 2x und unser Doppel Karin/Carolin.

TTC Damen – TTC Dahn 1:4

An diesem Wochenende startete der Pokalwettbewerb und wir hatten die Damen aus Dahn zu Gast. Dies war das allererste Aufeinandertreffen dieser beiden Mannschaften und es war von Beginn an ein Duell auf Augenhöhe. Trotz einer guten spielerischen Leistung verloren wir am Ende die Partie vom Ergebnis her deutlich mit 1:4. Aber eine so klare Angelegenheit wie das Ergebnis  vermuten lässt war es keineswegs, denn die knappen Spiele gingen leider an unsere Gegnerinnen. Da war definitiv mehr drin aber heute hat uns einfach das gewisse Spielglück gefehlt. Unseren Ehrenpunkt erspielte Kerstin Breßler.
Durch diese Niederlage sind wir im Pokal leider ausgeschieden und können unseren Fokus nun komplett auf die Liga legen.

TTC Damen – VfL Duttweiler II 6:8

Bei unserem ersten Heimspiel der Saison konnten wir leider erneut nur mit drei Spielerinnen antreten. Trotzdem entwickelte sich die Partie zu einem Duell auf Augenhöhe. Auch bei einem zwischenzeitlichen 2:5 Rückstand kämpften wir tapfer weiter und konnten auf 6:7 verkürzen. Da das letzte Einzel leider nicht gespielt werden konnte und somit kampflos an unsere Gegnerinnen ging, verloren wir die Partie äußerst knapp und unglücklich mit 6:8. Wenn man bedenkt, dass wir heute 4 von 8 Punkten aufgrund unserer personellen Unterzahl unserem Gegner schenken mussten, sieht man was für eine tolle Leistung unsere 3 Mädels heute gezeigt haben.
Für uns spielten und punkteten: Carolin Christ 2x, Doreen Hohlfeld 2x, Natascha Weber 1x und das Doppel Christ/Hohlfeld. Vielen lieben Dank ihr drei für euren Einsatz. Besonders an Natascha, dass sie spontan gespielt hat und durch ihren Einsatz die Spielabsage unsererseits verhindert werden konnte.