TTC Herxheim fährt nach Berlin!

Am 05.05. fanden in heimischer Halle der Pfalzentscheid der Mini Meisterschaften statt. Hier waren wir mit einigen jungen Spieler-/ und Spielerinnen vertreten. Alle haben sich zur Teilnahme bei zwei weiteren Turnieren vorher qualifizieren müssen und durften noch bei keiner Mannschaft gemeldet sein. Bei insgesamt 54 Teilnehmern war das Feld groß und der Tag lange – auch für unsere ca. 14 Schiedsrichter und Helfer. Am Ende des Tages, hat unsere Jugend ein Stück Vereinsgeschichte geschrieben. Insgesamt darf nur ein Junge und ein Mädchen auf das nächste Turnier – dem Bundesentscheid in Berlin! Diese beiden Plätze sicherten sich die beiden Herxheimer Caro Ischen und Yannick Wagner. Herzlichen Glückwunsch! Auch die weiteren Teilnehmer, belegten einen Platz unter den besten. 2 x erster, 2 x zweiter, 1 x dritter, 1 x vierter, 1 x siebter und 2 x achter. Ein Ergebnis, auf welches alle Teilnehmer und unsere Jugendtrainer sehr stolz sein können

TTC Herxheim fährt nach Berlin!

Sg Hochspeyer: Damen I 8:5

Den Abschluss der Runde bestritten wir in Hochspeyer. Nach einer Berg-und Talfahrt durch den Pfälzerwald starteten wir mit grüner Energie in die Doppel. Natalia und Karin zeigten ihr fulminantes können und ließen ihren Gegnerinnen wenig Chancen. Leider konnten Chrissi und Maja nicht so gut durchstarten. Die Einzel waren hart umkämpft. Da hörte man die ein oder andere Spielerin fluchen. Das offene Spiel auf beiden Seiten sorgte für zauberhafte Ballwechsel. Es war eine knappe Sache und hätte auch anders ausgehen können, doch am Ende mussten wir uns 8:5 geschlagen geben. Die Punkte holten Natalia 2x, Karin 1x, Maja 1x. Wir freuen uns über unseren gelungenen Start in der 1. Pfalzliga und auf die kommende Saison.

TV Offenbach-Queich II – TTC Herren III 8:8

In einem sehr spannenden Nachbarschaftsduell, gab es eine für die beiden ebenbürtig kämpferischen und spielstarken Mannschaften, eine gerechte Punkteteilung. Nun liegt das Augenmerk auf dem Aufstiegsspiel, hier hoffen wir natürlich auf die Unterstützung unserer Tischtennisfreunde. Ob wir ins Trainingslager nach Düsseldorf oder Grenzau fahren, ist derzeit noch ungewiss.

TTC Bienwald-Schaidt – TTC Herren II 1:9

Wieder einmal waren die Herxheimer sehr erfolgreich im Bienenwald zu Gange. Der goldene Nektar wurde zu Hauf geerntet und es darf sich auf ein köstliches letztes Rundenspiel gegen Leimersheim gefreut werden. Mann des Tages war Thomas Hahnfeld, er bewies das Gefühl eines Alphornbläsers und pustete sich nach einem 0:2 Satzrückstand wieder zurück in die Partie und gewann im 5. Satz.

TTC Bienwald-Schaidt - TTC Herren II 1:9
Jürgen Hotz zeigt es an, er hat den schönsten Daumen und Hahnfeld ist die Nummer 1

TTC Herren II – TTC Büchelberg 9:4

Ersatzgeschwächt aber dennoch brandgefährlich erschienen die Gegner aus dem Bienwald. Mit geballter Girlpower holten die Büchelbergerinnen 2 und die Büchelberger 2 Punkte gegen die Bezirksklassenkaiser vom Klingbach. Flock/Behr ließen Federn im Doppel. Klor, Ehmer und Behr waren in je einem Einzel erfolglos. Dieses Ergebnis zeigt, dass noch intensiver trainiert werden muss. Auch wenn die Runde vorbei und der Meistertopf errungen wurde, so gilt es immernoch Meister der Herzen, des härtesten Rückschlags und Meister des Hellebardengesangs zu werden. 

TTC Herren III – TSV Kandel III 9:5

Mit diesem Sieg steht die vor der Runde nicht erwartete Vizemeisterschaft fest. Besonders hervorzuheben ist das vordere Paarkreuz mit Martin und Conny, das nicht nur in dieser Liga das bestaussehendste Paarkreuz bildet. Durch eine ansprechende Leistung überzeugte auch das Doppel Kevin-Roland. Sie standen Martin und Conny in nichts nach und gewannen souverän gegen das Kandler Doppel 1 mit 3:0, allerdings müssen diese beiden noch ein wenig an ihrem Aussehen arbeiten.

TTC Herxheim IV : TSV Kandel IV – 1:8

Gegen Kandel ist es nun doch passiert. Im letzten Spiel der Runde haben wir die ersten Punkte abgegeben.

Hatten wir die Woche zuvor noch in Rülzheim einen knappen 6:8 Auswärtssieg errungen, so lief gegen die junge Truppe aus Kandel überraschend wenig bis überhaupt nichts zusammen. Schon in den Doppel hatten wir Pech und verloren beide knapp im funften Satz. Dieser Trend setzte sich auch in den Einzel weiter fort. Wir kamen einfach nicht in unser Spiel und mussten uns den Kandeler am Ende mit 1:8 geschlagen geben.

Dennoch schließen wir die Runde mit 30:2 Punkten als klarer Meister ab und freuen uns jetzt schon auf die nächste Saison in der Kreisliga.

TTV Römerbad Jockgrim II – TTC Herren III 2 : 9


Mit diesem klaren Sieg steuern wir langsam aber sicher auf die Vizemeisterschaft zu.
Nur das bisher ungeschlagene Doppel Martin&Roland wankte wie ein Melkschemel. Mit einem Quentchen mehr Glück als den Gegnern gelang ihnen der Sieg im Fünften.

TTV Römerbad Jockgrim – TTC Herren II 1:9


Tschumino und Heijassah, die Meisterschaft ist wieder da! Bizeps, Trizeps, Quadrizeps, sämtliches Muskelgewebe bis hin zum Oktazeps war beim erheben des Meisterarms gespannt. Die Buben der 2. Herrenmannschaft haben wieder einmal Träume in Reality verwandelt. Mit 34:0 Zählern ist man nun uneinholbar und somit Weltmeister der Bezirksklasse Süd! Pure Magie begleitet von Lamettageschmeide. Besonders schön war es mit den Freunden aus Jockgrim auf diesen Erfolg anzustoßen. Beide Mannschaften verbindet eine jahrelange Brieffreundschaft, welche aufgrund der neuen Datenschutzverordnung zu einer echten, physischen Freundschaft gewachsen ist. Jedes Aufeinandertreffen ist ein Festival größter Gefühle zwischen Männern, die sich freuen wenn die Bälle hüpfen. Ein besonderer Dank an unsere Freunde aus Jockgrim für den schönen Abend und die fabelhafte Bewirtung.

TTV Römerbad Jockgrim - TTC Herren II 1:9
Da stehen sie da, die frischgebackenen Brillianten mit dem facettenreichsten Feinschliff der Bezirksklasse Süd