Die Corona-Krise hat auch den Trainings- und Spielbetrieb des TTC Herxheim lahmgelegt. Abgesehen davon müssen ebenso viele geplante Vereinsaktionen wie der Helferausflug oder die legendäre Jugend-Ardèche-Fahrt verschoben oder ganz abgesagt werden. Die leeren Seiten des „Blättel“ möchten wir aber trotzdem füllen und nutzen sie, um unseren treuen Lesern das Engagement einiger Mitglieder unseres Vereines nahe zu bringen. 

Als Jugendschriftführerin des TTC Herxheim habe ich deshalb eine Interview-Reihe mit verschiedenen Vereinsfunktionären gestartet. Los geht es mit einem weiteren Mitglied des Jugendausschusses: Mit unserer Jugendsprecherin Minh AnhNguyen.

Zoe: Hallo Minh, beginnen wir doch erstmal mit einer ganz einfachen Frage. Wann bist du denn dem TTC Herxheim beigetreten?

Minh: Im Alter von 10 Jahren

Zoe: Ok und wieso hast du dir ausgerechnet Tischtennis als Sportart ausgesucht?

Minh: In der Grundschule haben meine Freunde und ich gerne an einer Tischtennisplatte im Pausenhof gespielt. Als ich dann mitbekam, dass der TTC Herxheim ein Turnier für junge Tischtennisanfängerinnen und Anfänger ausrichtet, nämlich die Mini-Meisterschaften, wollte ich unbedingt daran teilnehmen und habe mich sofort in die Sportart verliebt.

Zoe: Und was gefällt dir am meisten an diesem Sport?

Minh: Am meisten gefällt mir, dass hier sowohl Körper als auch Geist beansprucht werden. Außerdem finde ich es klasse, dass inzwischen auch Mädchen und Frauen in den Jungen- und Herrenligen einheizen dürfen!

Zoe: Was macht für dich denn den TTC Herxheim aus?

Minh: Im TTC Herxheim ist jeder Mensch willkommen. Man findet dort eine Menge an engagierten, liebevollen und witzigen Menschen. Abgesehen von unserer Tischtennisleidenschaft verbinden uns gemeinsame Erlebnisse, wie z.B. große Turniere, aber auch Weihnachtsfeiern oder Ausflüge nach Südfrankreich.

Zoe: Welches Amt ist es denn, das du im Verein ausführst und welche Aufgaben hast du damit?

Minh: Als 1. Jugendsprecherin vertrete ich die Interessen der Kinder und Jugendlichen des TTC Herxheim. Diese können sich mit neuen Ideen und Wünschen an mich wenden, die wir in unserem Jugendausschuss einbringen können. Im Jugendausschuss planen und organisieren wir mit Hilfe des Jugendwartes und des Vorstandes Freizeitaktivitäten, wie z.B. das Zeltlager oder die Rundenabschlussfeier.

Zoe: Du musst dir sicherlich auch oft anhören, dassTischtennis kein Sport ist. Was sagst du denn dann dazu?

Minh: Ja, das hört man von Unwissenden öfters. Jeder, der sich etwas mehr mit Tischtennis auseinandersetzt weiß, dass diese Behauptung Unfug ist. Denn Tischtennis ist besonders hinsichtlich von Technik, Konzentration und Reaktion eine der anspruchsvollsten Sportarten!

Zoe: Würdest du anderen Personen den Verein TTC Herxheim weiterempfehlen?

Minh: Ja, das würde ich auf jeden Fall.

Zoe: Cool, vielen Dank liebe Minh für das Gespräch. Ich bin schon gespannt was die Anderen für Antworten parat hat. 

Bis nächste Woche, eure Jugendschriftführerin Zoe Kerner.