Knapp wie eine Volleyballerinnenhose verlief das Spiel gegen die Herren aus Albersweiler. Enorm wichtig war das 3-Punktemanöver in den Eingangsdoppeln, es war ein Puffer gegen die 3-er Einzeloffensive von Albersweiler. Alleine aufgrund der vaselinenähnlichen Geschmeidigkeit und der Biegefähigkeit einer Palme war es den Herxheimern möglich, sich den Gegebenheiten anzupassen und das Spiel zu gewinnen. Maßgeblich für den Erfolg war Matthias Spahn, der für 3 Punkte mitverantwortlich war. Nach 4 Spieltagen positionieren sich die geschmeidigen Herren auf Position 5 der Bezirksliga.

TTV Albersweiler III - TTC Herren I 5:9