TV Offenbach-Queich II – TTC Herren III 8:8

In einem sehr spannenden Nachbarschaftsduell, gab es eine für die beiden ebenbürtig kämpferischen und spielstarken Mannschaften, eine gerechte Punkteteilung. Nun liegt das Augenmerk auf dem Aufstiegsspiel, hier hoffen wir natürlich auf die Unterstützung unserer Tischtennisfreunde. Ob wir ins Trainingslager nach Düsseldorf oder Grenzau fahren, ist derzeit noch ungewiss.

TTC Bienwald-Schaidt – TTC Herren II 1:9

Wieder einmal waren die Herxheimer sehr erfolgreich im Bienenwald zu Gange. Der goldene Nektar wurde zu Hauf geerntet und es darf sich auf ein köstliches letztes Rundenspiel gegen Leimersheim gefreut werden. Mann des Tages war Thomas Hahnfeld, er bewies das Gefühl eines Alphornbläsers und pustete sich nach einem 0:2 Satzrückstand wieder zurück in die Partie und gewann im 5. Satz.

TTC Bienwald-Schaidt - TTC Herren II 1:9
Jürgen Hotz zeigt es an, er hat den schönsten Daumen und Hahnfeld ist die Nummer 1

TTC Herren II – TTC Büchelberg 9:4

Ersatzgeschwächt aber dennoch brandgefährlich erschienen die Gegner aus dem Bienwald. Mit geballter Girlpower holten die Büchelbergerinnen 2 und die Büchelberger 2 Punkte gegen die Bezirksklassenkaiser vom Klingbach. Flock/Behr ließen Federn im Doppel. Klor, Ehmer und Behr waren in je einem Einzel erfolglos. Dieses Ergebnis zeigt, dass noch intensiver trainiert werden muss. Auch wenn die Runde vorbei und der Meistertopf errungen wurde, so gilt es immernoch Meister der Herzen, des härtesten Rückschlags und Meister des Hellebardengesangs zu werden. 

TTC Herren III – TSV Kandel III 9:5

Mit diesem Sieg steht die vor der Runde nicht erwartete Vizemeisterschaft fest. Besonders hervorzuheben ist das vordere Paarkreuz mit Martin und Conny, das nicht nur in dieser Liga das bestaussehendste Paarkreuz bildet. Durch eine ansprechende Leistung überzeugte auch das Doppel Kevin-Roland. Sie standen Martin und Conny in nichts nach und gewannen souverän gegen das Kandler Doppel 1 mit 3:0, allerdings müssen diese beiden noch ein wenig an ihrem Aussehen arbeiten.

TTC Herxheim IV : TSV Kandel IV – 1:8

Gegen Kandel ist es nun doch passiert. Im letzten Spiel der Runde haben wir die ersten Punkte abgegeben.

Hatten wir die Woche zuvor noch in Rülzheim einen knappen 6:8 Auswärtssieg errungen, so lief gegen die junge Truppe aus Kandel überraschend wenig bis überhaupt nichts zusammen. Schon in den Doppel hatten wir Pech und verloren beide knapp im funften Satz. Dieser Trend setzte sich auch in den Einzel weiter fort. Wir kamen einfach nicht in unser Spiel und mussten uns den Kandeler am Ende mit 1:8 geschlagen geben.

Dennoch schließen wir die Runde mit 30:2 Punkten als klarer Meister ab und freuen uns jetzt schon auf die nächste Saison in der Kreisliga.

TTV Römerbad Jockgrim II – TTC Herren III 2 : 9


Mit diesem klaren Sieg steuern wir langsam aber sicher auf die Vizemeisterschaft zu.
Nur das bisher ungeschlagene Doppel Martin&Roland wankte wie ein Melkschemel. Mit einem Quentchen mehr Glück als den Gegnern gelang ihnen der Sieg im Fünften.

TTV Römerbad Jockgrim – TTC Herren II 1:9


Tschumino und Heijassah, die Meisterschaft ist wieder da! Bizeps, Trizeps, Quadrizeps, sämtliches Muskelgewebe bis hin zum Oktazeps war beim erheben des Meisterarms gespannt. Die Buben der 2. Herrenmannschaft haben wieder einmal Träume in Reality verwandelt. Mit 34:0 Zählern ist man nun uneinholbar und somit Weltmeister der Bezirksklasse Süd! Pure Magie begleitet von Lamettageschmeide. Besonders schön war es mit den Freunden aus Jockgrim auf diesen Erfolg anzustoßen. Beide Mannschaften verbindet eine jahrelange Brieffreundschaft, welche aufgrund der neuen Datenschutzverordnung zu einer echten, physischen Freundschaft gewachsen ist. Jedes Aufeinandertreffen ist ein Festival größter Gefühle zwischen Männern, die sich freuen wenn die Bälle hüpfen. Ein besonderer Dank an unsere Freunde aus Jockgrim für den schönen Abend und die fabelhafte Bewirtung.

TTV Römerbad Jockgrim - TTC Herren II 1:9
Da stehen sie da, die frischgebackenen Brillianten mit dem facettenreichsten Feinschliff der Bezirksklasse Süd

Bezirksrangliste Schüler


Am Sonntag, 31.03.19., fand in Wörth die Bezirksrangliste der Schüler-/innen A und B statt. Hier haben wir uns mit erstaunlichen 7 Teilnehmern qualifizieren können! Bei den Schülerinnen B könnte Doreen einen unbezwingbaren zweiten Platz ergattern. Bei den Schülerinnen A wurde Zoe fünfte und Sarah vierte. Die Schüler B waren sogar mit drei Herxheimern vertreten – Lukas endete auf Platz 7, Dennis Platz 2 und Kevin sogar auf einem ungeschlagenem Platz 1. Bei den Schüler A hatte Justin sehr harte Konkurrenz und beendete den Tag auf Platz 9. Somit haben sich sogar 6 Herxheimer Schüler und Schülerinnen für die Verbandsranglistenqualifikation qualifiziert. Ein sehr beeindruckendes Ergebniss in der Wörther Dorschberghalle, welche die Herxheimer Jugend einen langen und warmen Sonntag lang für sich eingenommen haben.

Bezirksrangliste Mädchen und Jungen


Auf der Bezirksrangliste der Mädchen und Jungen am vergangen Sonntag in Edenkoben, traten vom TTC Herxheim Marco Ehmer und Minh Anh Nguyen an.
Marco Ehmer konnte sich trotz seiner knallharten Konkurrenz großen Respekt aufgrund vieler seiner sehr guter Ballwechsel gewinnen und landete letztendlich auf dem wohlverdienten 5. Platz. Somit ist er für die 1. Verbandsranglistenqualifikation in Rockenhausen qualifiziert.
Den 1. Platz bei den Mädchen belegte Minh Anh Nguyen, die neue Bezirksmeisterin. Somit ist sie für die 1. Verbandsranglistenqualifikation freigestellt.
Herzlichen Glückwunsch an die beiden Teilnehmer und ein großes Dank an unsere Betreuer Roland und Christian Gib!

Bezirksrangliste Mädchen und Jungen

DJK TTC Rülzheim : TTC Herren IV – 6:8


Das vorletzte Rundenspiel ging gegen Rülzheim, den direkten Tabellennachbarn. Es war also klar, dass es kein leichtes Spiel werden würde und ging motiviert in die Doppel um eine gute Ausgangslage zu schaffen. Wir wurden eines besseren belehrt. Das Doppel Conka/Hohlfeld war dabei ein Krimi sonder Gleichen. Man konnte die ersten beiden Sätze mit 12:10 und 15:13 gewinnen um dann die nächsten drei Sätze jeweils hochdünn zu verlieren (10:12, 12:14, 9:11). Mehr als ärgerlich. Doch auch dieses Mal hat die gesamte Mannschaft wieder Moral bewiesen und bis zum Schluss gekämpft. So konnte sich selbst bis zum 6:6 keiner der beiden Mannschaften wirklich absetzen. Laux & Hohlfeld sollten die entscheidenden Spiele bestreiten. Hohlfeld gewann mit einer souveränen Leistung auch sein drittes Spiel, wie auch die beiden zuvor, mit 3:0. Der klare Matchwinner des Tages! Laux musste es also richten. Auf dem Papier der Außenseiter. Doch er kämpfte und führt direkt 2:0. Ein nicht mehr für möglich gehaltener Sieg war in greifbare Nähe, doch dann die Wende… Satz 3 und 4 gehen verloren. Der fünfte Satz muss her. Die Spannung war nicht zu toppen. Laux, Neven wie ein Stahlseil, schüttelt die Anspannung einfach ab und gewinnt den fünften souverän zu 5! Wahnsinn! Weiterhin ohne Punktverlust! Eine starke Mannschaftsleistung!